Europawahl 2024 Kandidaten

Listenplatz 1:

Dr. Maximilian Krah

Dr. Maximilian Krah wurde 1977 in Räckelwitz geboren und ist Vater von acht Kindern. Seine akademische Laufbahn begann in Dresden, wo er ein Studium der Rechtswissenschaften absolvierte, erfolgreich promovierte und als zugelassener Anwalt eine Kanzlei gründete. Darüber hinaus absolvierte er das Global Executive MBA-Programm der London Business School und der Columbia Business School New York. In der Vergangenheit war Krah bei der CDU aktiv, bis er 2016 zur Alternative für Deutschland wechselte. Dort übernahm er zeitweise die Position des stellvertretenden Landesvorsitzenden der AfD Sachsen. Im Jahr 2019 wurde er in das Europäische Parlament gewählt. Seit 2022 ist er außerdem Mitglied im AfD-Bundesvorstand.

Listenplatz 2:

Petr Bystron

Petr Bystron wurde 1972 in Olmütz geboren, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Sein Diplomstudium der Politikwissenschaft hat er in München absolviert. Er war Mitglied der FDP, bevor er 2013 der AfD beitrat. Von 2015 bis 2017 war er Vorsitzender des AfD-Landesverbandes Bayern und wurde 2017 in den Deutschen Bundestag gewählt.

Listenplatz 3:

René Aust

René Aust wurde 1987 in Lüdinghausen geboren. Im Jahr 2016 absolvierte er den Master of Science in Geographie. Seit 2017 ist er Mitglied der Alternative für Deutschland und war Referent der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag. Am 27. Oktober 2019 zog Aust als Direktkandidat in den Thüringer Landtag ein.

Listenplatz 4:

Christine Anderson

Christine Anderson wurde 1968 in Eschwege geboren. Sie hat eine kaufmännische Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und in den USA Volkswirtschaft studiert. Christine Anderson ist seit 2013 Mitglied der AfD und wurde 2019 ins Europaparlament gewählt. Im Europaparlament ist sie Mitglied im Ausschuss für Kultur und Bildung, im Ausschuss für die Rechte der Frauen und die Gleichstellung der Geschlechter sowie im Sonderausschuss zu künstlicher Intelligenz im digitalen Zeitalter. Außerdem ist sie Stellvertreterin im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz.

Listenplatz 5:

Alexander Jungbluth

Alexander Jungbluth wurde 1987 geboren und ist studierter Volkswirt (M.Sc.). Er ist verheiratet und Vater von zwei Töchtern. Im Jahr 2013 trat er der AfD bei. Er ist stellvertretender Vorsitzender in der AfD-Kreistagsfraktion Mainz-Bingen und beim AfD-Kreisverband Mainz-Bingen.

Listenplatz 6:

Dr. Marc Jongen

Dr. Marc Jongen, MdB, geb. 1968 in Meran, Dozent für Philosophie, Kulturpolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Mitglied in den Ausschüssen für Kultur und Medien sowie für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, Mitglied der AfD seit April 2013, seitdem Mitglied im Landesvorstand Baden-Württemberg, derzeit als stellvertretender Vorsitzender, 1. Beisitzer im AfD Bundesvorstand, Mitglied im Kuratorium der Desiderius-Erasmus-Stiftung.

Listenplatz 7:

Markus Buchheit

Markus Buchheit wurde 1983 in Zweibrücken geboren. Bisherige Tätigkeitsfelder des studierten Politologen und Rechtswissenschaftlers liegen im Bereich des internationalen Handels und des Verbraucherschutzes auf europäischer Ebene. Mit den europäischen Institutionen ist Buchheit seit 2014 vertraut. Seit 2017 ist er Mitglied der Alternative für Deutschland. Im Jahr 2019 wurde er als Abgeordneter für die AfD ins Europäische Parlament gewählt und ist dort stellvertretender Leiter der AfD-Delegation.

Listenplatz 8:

Prof. Dr. Hans Neuhoff

Prof. Dr. Hans Neuhoff wurde 1959 in Bonn geboren, ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Er ist habilitierter Kultursoziologe und bekleidet seit 2004 die Professur für Soziologie und Psychologie der Musik an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Ende 2017 trat Neuhoff der AfD bei. Er ist Sprecher des AfD-Kreisverbands Bonn und ist seit Februar 2022 Beisitzer im Landesvorstand Nordrhein-Westfalen. Neuhoff ist seit 2019 Leiter der Landesprogrammkommission NRW, Mitglied der Bundesprogrammkommission sowie Mitglied im Bundesfachausschuss Außen- und Sicherheitspolitik.

Listenplatz 9:

Irmhild Boßdorf

Irmhild Boßdorf wurde 1967 geboren. Sie ist AfD-Mitglied seit 2016, eine der beiden stellvertretenden Sprecherinnen der AfD Rhein-Sieg und Fraktionsgeschäftsführerin der AfD-Fraktion im Landschaftsverband Rheinland (LVR).

Listenplatz 10:

Arno Bausemer

Arno Bausemer, geboren 1982 in Havelberg, ist AfD-Mitglied seit 2016 und als Stendaler Kreistags- und Stadtratsmitglied fest in der Kommunalpolitik verwurzelt. Bausemer ist seit 2020 Landesschatzmeister der AfD Sachsen-Anhalt und zudem stellvertretender Vorsitzender des AfD-Kreisverbandes Stendal. Nach einem Studium der Journalistik und Politikwissenschaft an der Universität Leipzig hatte Bausemer ein journalistisches Volontariat absolviert. Der 40jährige arbeitet derzeit als Referent der Landtagsabgeordneten Margret Wendt und ist Landwirt im Nebenerwerb. Außerdem war Bausemer 10 Jahre ehrenamtlicher Richter am Verwaltungsgericht Magdeburg.

Listenplatz 11:

Siegbert Droese

Siegbert Droese, geb. 1969 in Leipzig, ist verheiratet und hat vier Kinder. Von 1986 bis 1988 machte er eine Ausbildung zum Restaurantfachmann und von 1989 bis 1991 zum Hotelkaufmann. Er ist seit 2013 AfD-Mitglied und war von September 2017 bis Februar 2018 interimsmäßig Vorsitzender der AfD Sachsen. Von 2017 bis 2021 war er Mitglied des Deutschen Bundestags.

Listenplatz 12:

Tomasz Froelich

Tomasz Froelich, geb. 1988 in Hamburg, studierte in Wien Sozioökonomie, Politikwissenschaft und Internationale Entwicklung. Er ist AfD-Mitglied seit 2016, stellvertretender Bundesvorsitzender der JA und arbeitet als politischer Berater der ID-Fraktion im EU-Parlament.

Listenplatz 13:

Anja Arndt

Anja Arndt ist 1966 in Niedersachsen geboren, verheiratet und hat vier erwachsene Kinder. Sie absolvierte ein Lehramtsstudium für die Gymnasiale Oberstufe für Politik, Wirtschaft und Sport. Sie ist und arbeitet als staatlich geprüfte Betriebswirtin in einer Unternehmensberatung. Seit 2018 ist sie Mitglied der AfD und seit 2022 ist sie Kreisvorsitzende der AfD Ostfriesland.

Listenplatz 14:

Mary Khan-Hohloch

Mary Khan-Hohloch, geboren 1994 in Frankfurt am Main, trat im Jahr 2016 der AfD bei. Ursprünglich war sie im Landesverband Hessen aktiv, wo sie als Ortsvorsitzende in Rodgau und im Kreisvorstand Offenbach-Land tätig war, bevor sie nach Brandenburg wechselte. Bis zu diesem Wechsel war sie auch stellvertretende Landesprecherin der JA-Hessen und Beisitzerin im AfD-Landesvorstand.
Auf kommunalpolitischer Ebene war sie beruflich als Fraktionsgeschäftsführerin der AfD-Stadtfraktion in Rodgau aktiv. Von 2018 bis 2022 war sie Stellvertretende Bundessprecherin der Jungen Alternative für Deutschland.
Mary Khan studierte erfolgreich Religionswissenschaft und Öffentliches Recht (Bachelor of Arts). Sie ist seit 2019 verheiratet, hat eine Tochter und arbeitet selbstständig im Bereich der Medien.

Listenplatz 15:

Dr. Alexander Sell

Dr. Alexander Sell, geb. 1980 in Mainz, eine Tochter. Studium der Philosophie in Berlin und Paris. Forschungsaufenthalt als Fulbright-Stipendiat an der Harvard Universität in Boston. Promotion 2019 in Politischer Theorie und Ideengeschichte. 2013 Eintritt in die Alternative für Deutschland. Seit 2021 Grundsatzreferent im Abgeordnetenhaus von Berlin.

Listenplatz 16:

Volker Schnurrbusch

Volker Schnurrbusch, geb. 1958, verheiratet, drei Kinder, Studium der Germanistik, Geschichte, Pädagogik, Staatsexamen Sek.II Volontariat. Er ist AfD-Mitglied seit 2013, war von 2017 bis 2022 Abgeordneter im Landtag von Schleswig-Holstein und ist stellvertretender Landesvorsitzender sowie medienpolitischer Sprecher der AfD Schleswig-Holstein.

Listenplatz 17:

Jens Kestner

Jens Kestner wurde 1971 in Northeim geboren, ist AfD-Mitglied seit 2014. Von 2017 bis 2021 war er Mitglied des Deutschen Bundestages und von 2020 bis 2022 Landesvorsitzender der AfD Niedersachsen.

Listenplatz 18:

Dr. Gunnar Beck

Dr. Gunnar Beck wurde 1965 in Düsseldorf geboren. Er promovierte in Philosophie und ist als Hochschuldozent in London (Reader in Law) sowie als Barrister-at-Law im Fachgebiet EU-Recht tätig. Seit 2014 ist er Mitglied der Alternative für Deutschland. Im Jahr 2019 zog er für die AfD in das Europäische Parlament ein. Seit Februar 2022 ist er stellvertretender Leiter der AfD-Delegation im Europäischen Parlament und einer von zwei stellvertretenden Vorsitzenden der Fraktion Identität und Demokratie.

Listenplatz 19:

Julian Flak

Julian Flak, 1982 in Schleswig-Holstein geboren, ist Diplom-Wirtschaftsjurist (FH) und seit 2013 Mitglied der AfD. Er begleitete seit 2013 bei über 100 Parteitagen die Versammlungsleitung – von der Mitgliederversammlung des Ortsverbands bis zum Bundesparteitag. Er war Mitglied des AfD-Bundesvorstands von Juli 2015 bis Dezember 2017 und Vorsitzender des Bundeskonvents der AfD von September 2015 bis Dezember 2017. Seit September 2018 ist er Sprecher des AfD-Kreisverbands Segeberg. Seit August 2020 ist er Vorsitzender der AfD-Fraktion in Kaltenkirchen. Ab Oktober 2021 übernahm er den Vorsitz der AfD-Fraktion im Kreistag Segeberg. Seit August 2022 ist er stellvertretender Landesvorsitzender der AfD Schleswig-Holstein. Seit Januar 2023 leitet er als Vorsitzender den Landeskonvent Schleswig-Holstein, und seit Juni 2023 ist er stellvertretender Vorsitzender des Bundeskonvents.

Listenplatz 20:

Alexander Heppe 

Alexander Heppe, geboren 1982, ist Kaufmann im Groß- und Außenhandel. Im Jahr 2013 trat er der Alternative für Deutschland bei. Seit 2018 bekleidet er das Amt des Kreisvorsitzenden der AfD Rhein-Lahn. Seit 2020 ist er als Beisitzer im Vorstand der AfD Rheinland-Pfalz tätig.

Listenplatz 21:

Lars Haise

Lars Haise wurde 1989 in Schorndorf geboren. Nachdem er eine Ausbildung als Bürokaufmann bei einem Arbeitgeberverband absolviert hat, entschied er sich 2012 für einen Quereinstieg zum Lokomotivführer und arbeitete von 2013 bis 2023 in diesem Beruf. Seit April 2023 ist er als Parlamentarischer Referent im Landtag von Baden-Württemberg tätig.  Im Jahr 2018 trat er der Alternative für Deutschland bei. Bei der Kommunalwahl 2019 wurde er als einer von drei AfD-Stadträten in den Gemeinderat von Schorndorf gewählt. Zudem ist er der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Gemeinderat Schorndorf. Im Juli 2022 wurde Haise zum Vorsitzenden der AfD Rems-Murr gewählt.

Listenplatz 22:

Erich Heidkamp

Erich Heidkamp, geboren 1948 in Leverkusen, ist verheiratet und hat eine erwachsene Tochter. Er absolvierte eine Ausbildung zum Exportkaufmann und war als leitender Angestellter bei der Hoechst AG tätig. Im Jahr 2013 trat er der Alternative für Deutschland bei. Seit dem 18. Januar 2019 ist er Abgeordneter im Hessischen Landtag. Dort nimmt er die Position des europapolitischen Sprechers in der AfD-Fraktion ein.

Listenplatz 23:

Andreas Mayer

Andreas Mayer wurde 1995 in Memmingen geboren, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Im Jahr 2016 ist er der Alternative für Deutschland beigetreten. Seit März 2023 ist er Mitglied im AfD Kreisverband Oberallgäu – Kempten. Er ist Ingenieur für Luft- und Raumfahrtechnik und arbeitet aktuell als wissenschaftlicher Mitarbeiter der AfD im Europäischen Parlament.

Listenplatz 24:

Michael Schumann

Michael Schumann wurde 1998 geboren, ist Mitglied der AfD seit 2021 und gehört zum Bezirksverband Hamburg-Nord. Er arbeitet für die AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft.

Listenplatz 25:

Sascha Schlösser

Sascha Schlösser, geb. 1974 in Erfurt, ist selbständiger Rechtsanwalt – Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht. Im Jahr 2015 wurde er Mitglied der Alternative für Deutschland. Er gehört dem Kreisverband Mittelthüringen an und ist einer der beiden stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der AfD im Stadtrat von Erfurt.

Listenplatz 26:

Alexander Wiesner

Alexander Wiesner, geboren 1989 in Oschatz, studierte von 2007 bis 2011 Rechts- und Wirtschaftswissenschaften. Von 2011 bis 2014 setzte er seine Ausbildung mit einem Studium im Vermögensmanagement an der Berufsakademie Leipzig fort und schloss dieses erfolgreich mit dem Bachelor of Arts ab. Seit 2016 ist er als selbstständiger Unternehmensberater tätig. Im Jahr 2017 trat er der Alternative für Deutschland bei. Seit 2019 ist er Mitglied des Sächsischen Landtags.

Listenplatz 27:

Dr. Peter Ditges

Dr. Peter Ditges, geb. 1957, ist verheiratet und hat zwei Söhne. Er ist promovierter Volljurist, Rechtsanwalt und Richter am Bayerischen Verfassungsgerichtshof. Er ist AfD-Mitglied seit 2017 und Richter im Bundesschiedsgericht.

Listenplatz 28:

Steffen Beckmann

Steffen Beckmann, geb. 1978, ist AfD-Mitglied seit 2016. Er war Direktkandidat bei der Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis Schwerin – Ludwigslust-Parchim I – Nordwestmecklenburg I. Er ist stellvertretender Vorsitzender der AfD-Fraktion in der Stadtvertretung Schwerin.

Listenplatz 29:

David Christopher Eckert

David Christopher Eckert wurde 1991 geboren und wuchs im thüringischen Wartburgkreis auf. Er hat ein Bachelorstudium der Sozialwissenschaften (Medien, Politik, Soziologie) an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf absolviert. Zuvor hat er im kanadischen British Columbia für eine Immobilienverwaltungsfirma und ein Modehaus gearbeitet. Während des Studiums absolvierte Eckert ein Trainee-Programm in Brüssel. Seit 2013 ist er Mitglied der AfD und war unter anderem Mitglied des Landesvorstandes in Nordrhein-Westfalen und Landesvorsitzender der Jungen Alternative Berlin. Heute ist er stellvertretender Sprecher des Bezirksverbandes Berlin-Lichtenberg und arbeitet seit 2017 als Büroleiter für den Bundestagsabgeordneten Steffen Kotré.

Listenplatz 30:

Sven Sager

Sven H. Sager, geboren 1971 in Oldenburg, ist Vater von zwei Kindern. Sein politisches Engagement begann 2014 mit dem Eintritt in die Alternative für Deutschland (AfD). Seit 2015 engagiert er sich im Vorstand des AfD-Kreisverbandes Cloppenburg/Vechta. Er setzt sich nicht nur politisch, sondern auch sozial ein und ist seit 2017 Mitglied bei “Christen in der AfD”. Beruflich war er viele Jahre als Geschäftsführer und Vertriebsleiter in mittelständischen Unternehmen tätig. Seit der Kommunalwahl 2021 ist er Kreistagsabgeordneter und Stadtrat für die AfD. Derzeit ist er der Fraktionsgeschäftsführer der AfD-Regionsfraktion Hannover. Zuvor war er Büroleiter und Referent für AfD-Abgeordnete im Deutschen Bundestag, seit die AfD dort im September 2017 einzog.

Listenplatz 31:

Andreas Mrosek

Andreas Mrosek, geb. 1958, ist Mitglied der AfD seit 2013. Von 2016 bis 2018 gehörte er dem Landtag von Sachsen-Anhalt an. Von 2017 bis 2021 war er Mitglied im Deutschen Bundestag. Er war von 2018 bis 2020 stellv. Landesvorsitzender der AfD Sachsen-Anhalt.

Listenplatz 32:

Mirco Hanker

Mirco Hanker – geboren 1966 – ist Mitglied der Alternative für Deutschland seit 2016, war bis Januar 2023 stellv. Vorsitzender im Kreisverband Braunschweig und ist zurzeit erster Beisitzer. Als Diplom-Kaufmann arbeitete er in diversen Funktionen und Branchen, vom Marketing-Manager bis zum Dozenten für Marketing und Vertrieb in der beruflichen Weiterbildung, vom Niederlassungsleiter für Personalüberlassung bis zur eigenen Firma im Bereich Internetpersonaldienstleitungen und Personalvermittlung. Als Gebietsleiter im Immobilienbereich bis zum Immobiliensachverständigen. Für die AfD war er 5 Jahre Fraktionsgeschäftsführer im Rat der Stadt Braunschweig und als Nachrücker Stadtratsmitglied im Jahre 2021. Aktuell ist er Stadtbezirksratsmitglied in Braunschweig.

Listenplatz 33:

Arnold Fiz

Arnold Fiz, wurde 1992 in Wittlich geboren, ist verheiratet und hat drei Kinder. Er ist Kaufmann im Einzelhandel. Im Jahr 2019 trat er der AfD bei. Er ist Vorsitzender im Kreisverband Bernkastel-Wittlich und Abgeordneter im Kreistag Bernkastel-Wittlich.

Listenplatz 34:

Hannes Ernst

Hannes Ernst wurde 1989 in Reutlingen geboren und ist verheiratet. Er hat nach der Mittleren Reife eine kaufmännische Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und sich anschließend in der Finanzdienstleistungsbranche selbstständig gemacht. Berufsbegleitend hat Hannes Ernst das zweijährige Abendgymnasium erfolgreich beendet und anschließend an der Hochschule Schmalkalden den Finanzfachwirt (FH) sowie einen zweiten Studiensabschluss an der Hochschule Kaiserslautern mit dem Grad eines Bachelor of Arts erfolgreich abgeschlossen. Ende 2018 trat Ernst der AfD bei und begleitet seit 2019 das Amt des stellvertretenden Kreissprechers im Kreisverband Böblingen. Von 2021 bis Anfang 2023 hatte er das Amt des stellvertretenden Landesschatzmeisters inne und ist seit 2022 Leiter des Landesfachausschusses für Steuern und Finanzen sowie Delegierter des gleichlautenden Bundesfachausschusses.

Listenplatz 35:

Peter Würdig

Peter Würdig. Geboren 1937 in Berlin, erlangte Peter Würdig seinen Dipl.-Ing. (Physik) im Jahr 1963. Er begann seine berufliche Laufbahn als Verkaufsingenieur bei Hewlett-Packard und wechselte später zur Firma Babcock in Oberhausen, wo er als Versuchsleiter für die Entwicklung von Bauelementen für Kernreaktoren arbeitete. Nebenbei unterrichtete er Physik und Französisch. Ab 1969 leitete er bei der Firma Gutehoffnungshütte die Gruppe für kerntechnische Anlagen und installierte Versuchsanlagen in Karlsruhe. Von 1972 bis 1989 war er Lehrer in Borken und absolvierte ein Gesangsstudium. Im Jahr 1980 gründete er das Ingenieurbüro „BYTE STUDIO BORKEN“ zur Entwicklung von Programmen für die medizinische Statistik, hier ist er auch heute noch als Selbständiger tätig. In den 90-er Jahren führte ihn eine umfangreiche Reisetätigkeit nach Russland und in die Ukraine. Seit 2013 ist er Mitglied der AfD. Er bekleidete Positionen wie Richter am Bundesschiedsgericht, Bundesrechnungsprüfer, Kreisverbandsvorsitzender Cuxhaven und Landesrechnungsprüfer Niedersachsen. Zusätzlich war er Sprecher des LFA 10 Niedersachsen, übernahm erneut den Kreisverband Cuxhaven und wurde 2023 Schriftführer im BFA 10. Parallel dazu war er von 2016 bis 2021 als Abgeordneter im Kreistag Cuxhaven aktiv und ab 2021 im Samtgemeinderat Land Hadeln.